Malen und Zeichnen in der Toskana

 

Sa. 6. Mai bis Sa. 13. Mai 2017

Sa. 23. September bis Sa. 30. September 2017


In herrlicher Panoramalage auf den Hügeln zwischen Certaldo, der Stadt Boccaccios, und San Gimignano liegt das Landgut Villa del Monte, eine weitläufige klassizistische Anlage, deren Ursprung bis ins Mittelalter zurückgeht. Sie ist heute im Besitz der Principessa Maria Ruffo di Calabria.

Hier veranstalten wir jeweils im Frühjahr und Herbst einen Mal- und Zeichenworkshop.

Die gepflegte Gartenanlage im italienischen Stil, zwei große Terrassen, eine Pergola mit Blick auf San Gimignano und der Swimmingpool stehen uns zur Verfügung. Abends erwartet uns ein Abendessen mit typischen toskanischen Gerichten, die von unserer Köchin Susanne mit leichter Hand zubereitet werden. Zu ihren Spezialitäten gehören das Hühnchen nach Jägerart mit den köstlichen Lorbeerfladen, die Zucchiniküchlein und die Pasta mit Salsiccia und Kürbis. Dazu darf natürlich ein Chianti von den uns umgebenden Weinbergen nicht fehlen.

 


Am Vormittag stehen Modelle für Aktstudien zur Verfügung, nach dem Mittagessen begeben sich die Teilnehmer mit ihren Malutensilien in die Natur, um die Motive der toskanischen Landschaft einzufangen. An zwei bis drei Nachmittagen werden die Gesichter von Einheimischen porträtiert. Den freien Tag kann man für Ausflüge nach  Siena,  Florenz oder Pisa nutzen.

Kosten für Unterbringung, Halbpension und Kurs: ab 931 € (bei Einzelnutzung 100 - 150 € Zuschlag)

 
Selbstverständlich können auch nicht malende Partner mitreisen. Für sie reduziert sich der Preis um 300 €.